Clubmeisterschaften 2015

Die Clubmeister 2015 stehen fest!

Am 26. Juli begannen mit der Auslosung die Tennis-Clubmeisterschaften des FVE, es meldeten sich 63 Mitglieder in allen 5 Wettbewerben in einer Altersklasse. In 78 Spielen kam es zu einigen reizvollen Generations-Duellen, die immer wieder für regen Zuschauerzuspruch sorgten. Am 19. September, dem Final- Samstag öffnete morgens Petrus seine Schleusen und ließ alles Wasser vom Himmel, so dass ab 11:30 Uhr bei abtrocknendem Wetter und viel Sonnenschein die Finals gespielt werden konnten.

Damen-Einzel

Damen-Einzel

Es begann mit dem Damen-Einzel, in dem Kiara Maurer, die Nummer 1 des Damen-Aufsteigerteams, mit geduldigen, langen Ballwechseln und druckvollem Grundlinienspiel gegen Viktoria Kroeber, die Newcomerin der Saison, die Oberhand behielt. Kiara Maurer gewinnt ihren dritten Einzeltitel in Folge.


Damen-Doppel

Damen-Doppel

Das Damen-Doppel gewannen Andrea Mettmann und Amelie Scholl nach vielen langen Cross-Duellen gegen das Juniorinnen-Doppel Chiara Wufka und Viktoria Kroeber, die sich vehement wehrten, aber Andrea Mettmanns Agilität am Netz gab den Ausschlag. So blieb Viktoria Kroeber trotz sehr starker Turnierleistung und Erreichen von zwei Finals zum Schluss ein Titel versagt – noch, aber 2016 wird Sie wieder angreifen!


Herren-Einzel

Herren-Einzel

Das Herren-Einzel bestritten mit Nikolas Scholl, der Nummer 1 der Herren-Aufsteigermannschaft, und Ingo Kircher zwei Spieler, die beide den Titel schon gewinnen konnten. Ingo Kircher legte los wie die Feuerwehr und gewann den 1. Satz mit 6:1. Im zweiten Satz mehrten sich seine Fehler und Nikolas Scholl schaffte den Satzausgleich. Im Matchtiebreak spielte Niki Scholl fehlerfrei, Ingo Kircher wehrte noch zwei Matchbälle ab, ehe er eine Slice-Rückhand ins Netz setzte – Nikolas Scholl ist Clubmeister 2015.


Herren-Doppel

Herren-Doppel

Das Herren-Doppel zwischen Nikolas Scholl mit Kay Mettmann und dem Brüder-Doppel Sebastian und Fabian Binder war geprägt von vielen harten Grundlinienschlägen. Die Binder-Brüder warteten mit der taktischen Defensiv-Variante auf und holten damit manchen Punkt, konnten aber zum Schluss den Sieg ihrer Gegner nicht verhindern und gratulierten Nikolas Scholl und Kay Mettmann fair zur Doppel-Clubmeisterschaft.


Mixed-Doppel

Mixed

Zeitgleich wurde das Mixed-Finale auf dem Centercourt gespielt – einem Familienduell zwischen Maurers und Rosters. Viele sehenswerte Netzduelle prägten ein immer wieder vom Beifall der mehr als 40 Zuschauer gepuschtes Match. Auch die sehr starke Leistung von Denis Roster an der Seite seiner Mutter Beate reichte an diesem Tag nicht, da es das druckvolle Grundlinienspiel von Kiara Maurer ihrem Vater Armin immer wieder ermöglichte, seine Reichweite am Netz auszuspielen – Mixed Clubmeister wurden Kiara und Armin Maurer.


In geselliger Runde wurden die Clubmeisterschaften bei einem Final-Hock mit Pulled-Pork abgerundet, der Finaltag wurde durch die vielen Zuschauer und Mitglieder zu einem rundherum gelungenen Event – an dieser Stelle auch noch ein dickes Dankeschön an alle Salat- und Kuchenspender und alle fleißigen Helferinnen und Helfer!